English
Espana
Estonia
France
Latvia
Lithuana
Poland
Russia
Ukraine
 
Beratungs-Hotline von 8 – 17 Uhr: +49 (0) 9371 940 174
Beratungs-Hotline von 8 – 17 Uhr: +49 (0) 9371 940 174   

JOSERA Ratgeber - Kälberaufzucht

Für eine erfolgreiche Rinder- und Kälberaufzucht sind die optimale Fütterung und Haltung das A und O. Mit dem Ratgeber zur Kälberaufzucht liefern wir Ihnen verschiedenste Tipps rund um eine erfolgreiche und gesunde Aufzucht Ihrer Kälber. Mit unseren Ratgeberartikeln möchten wir Ihre Leistungs- und Tiergerechte Aufzucht unterstützen.

Bei Fragen helfen Ihnen unsere Fachberater gerne jederzeit weiter.

Kälberaufzucht

josera-fresseraufzucht-startseite

Kälberfütterung im Winter

"Kalte Witterung bedeutet eine Belastung für den Organismus eines Kalbes. Entsprechend
ist der Erhaltungsbedarf bei Jungtieren im Winter deutlich höher als im Rest des Jahres.
Die richtige Tränke und das richtige Management sind in dieser Zeit deshalb entscheidend,
um eine reibungslose Aufzucht und Entwicklung der Kälber zu ermöglichen."

weiterlesen >

Kälberaufzucht leicht gemacht

Eine optimale Aufzucht der Kälber wirkt sich auf die Entwicklung und Leistung der späteren Milchviehherde positiv aus und stellt somit die Basis für eine erfolgreiche Milchviehhaltung dar. Besonders in den ersten Lebenswochen sind die Kälber gegenüber Haltungs-, Management- und Fütterungsfehlern sehr anfällig. Wenn diese Phase so gestaltet wird, dass die Kälber mit einer optimierten Fütterung und ohne Gesundheitsprobleme aufgezogen werden, sind die Aufzuchterfolge und eine Leistungssteigerung in der späteren Milchviehherde realisierbar.

weiterlesen >

IgluVital – alle wichtigen Infos auf einen Blick!

Gesunde Kälber mit einem starken Immunsystem stehen bei Ihnen an oberster Stelle? Und Sie sind auf der Suche nach einem Produkt, welches Ihnen Sicherheit bei Frühdurchfällen gibt? Eine problemlose Aufzucht Ihrer Kälber ist Ihnen ebenso wichtig wie hohe tägliche Zunahmen? Oder eine bedarfsgerechte und kosteneffiziente Aufzucht in Kombination mit preiswerter Folgetränke sind Ihnen wichtig?
Dann sind Sie hier bei JOSERA mit dem Produkt IgluVital genau richtig!

weiterlesen >

Sperrmilch an Kälber füttern?

In der Trockenstehphase und während der Laktation werden Milchkühe häufig mit Antibiotika behandelt. Hierbei kommen in der Regel Penicilline in Kombination mit Aminoglycosiden und Cephalosporine zum Einsatz.

weiterlesen >

Managementregeln rund um die Geburt Ihres Kalbs
Ein Kalb wird geboren. Ein weibliches. Von einer guten Kuh. Der Vater ein hervorragender Vererber. Dieses Tier soll in zwei Jahren selbst ein Kalb gebären und dann eine leistungsstarke Kuh sein. weiterlesen >
Kälber-Trocken-TMR - Ein Baustein zur erfolgreichen Kälberaufzucht

Eine erfolgreiche Kälberaufzucht ist in der heutigen Milchproduktion unerlässlich, um leistungsbereite und langlebige Kühe im Stall zu haben. Neben der Kälbertränke, mit der vorrangig die metabolische Programmierung erreicht wird, ist das Festfutter ein elementarer Baustein in der Aufzucht. Das Kalb muss sich vom Monogastrier zum Wiederkäuer entwickeln.

weiterlesen >

Mehrphasige Fütterung für Ihre Kälber
Die Wirtschaftlichkeit der Kälberaufzucht ist ein wichtiges Thema in vielen Betrieben. Insbesondere in Zeiten sinkender Milchpreise fragt sich der eine oder andere Landwirt, ob der Einsatz von Milchaustauschern vor allem zu Beginn der Tränkeperiode wirtschaftlich zu verantworten ist. weiterlesen >
Warum säuft mein Kalb nicht?
Kälber, die die Nahrungsaufnahme verweigern, haben einen schlechten Start ins Leben. Da sie kaum über Energiereserven verfügen, geraten sie durch das Energiedefizit in eine Azidose (Hypoglycämie-Hypothermie-Syndrom). Die Übersäuerung des Blutes hemmt den Saugreflex. weiterlesen >
Der optimale Start fürs Kalb – Und dann?
Nach der metabolischen Programmierung und der Igluphase haben sich die Kälber auch spielerisch mit Festfutter auseinandergesetzt. Hierauf müssen wir in der Gruppenphase aufbauen. weiterlesen >
Metabolische Programmierung beim Kalb
Lesen Sie mehr über Metabolische Programmierung und kompensatorisches Wachstum. Außerdem, die Biestmilchphase am Beispiel weiterlesen >
Hygiene im Kälberstall
Die meisten Erkrankungen bei Kälbern sind sog. „Faktorenkrankheiten“. Das bedeutet, dass mehrere Ursachen für den Ausbruch einer Krankheit verantwortlich sind. So kann Durchfall das Ergebnis von Durchfallerregern oder unpassender Fütterung oder Stress oder von allen dreien sein. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie, wie die Infektionsketten effektiv gebrochen werden können. weiterlesen >
Alles Milch oder was? Das brauch ein junges Kalb
Nach der Biestmilchperiode erhalten die Kälber als Tränke Vollmilch oder Milchaustauscher. Vollmilch ist aus ernährungsphysiologischer Sicht eine sichere Tränke, wenn man sie mit Vitaminen und Spurenelementen ergänzt. Unter den Bedingungen der Milchmengenregelung und einer Übermilchsituation hatte sie auch eine gewisse Berechtigung in der Kälberaufzucht. Mit weiter steigender Nachfrage nach Milch und Milchprodukten weltweit wird es unwirtschaftlich, allein für die Kälberaufzucht Kühe zu halten. weiterlesen >
Ad libitum Fütterung bei Kälbern
Das Thema ad libitum Fütterung bei Kälbern ist seit dem letzten Jahr immer mehr im Gespräch. Für die Entwicklung der Kälber soll es sehr positiv sein und dennoch gibt es viel Unsicherheit und viele offene Fragen zu diesem Thema. weiterlesen >
FAQ Kälberaufzucht - wir beantworten Ihre Fragen

Hier finden Sie alle wichtigen Fragen und passenden Antworten im Überblick.

mehr erfahren >

Kälberkrankheiten

josera-aufzuchtkaelber-startseite

Immunitätslücken beim Kalb

Das Thema ad libitum Fütterung bei Kälbern ist seit dem letzten Jahr immer mehr im Gespräch. Für die Entwicklung der Kälber soll es sehr positiv sein und dennoch gibt es viel Unsicherheit und viele offene Fragen zu diesem Thema.

weiterlesen >

Atemwegserkrankungen Kalb
Infektiöse Atemwegserkrankungen haben negative Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Kälber und auf die Wirtschaftlichkeit des Betriebes. Oft reicht es nicht, durch therapeutische Maßnahmen die Probleme in den Griff zu bekommen. Vielmehr ist der Gesamtkomplex von Haltung, Stallklima, Versorgung und Hygiene in Betracht zu ziehen, um erfolgreich Kälber aufziehen zu können. weiterlesen >